Presse

 

10.02.22: UNTOLDENCY

"Die Musik lädt dabei zum Träumen ein. Sie ist eigentlich sogar der perfekte Soundtrack für ihre eigene Handlung. Träumerisch, belegt ergänzen die Synthies den schweifenden Gesang."

13.01.21: ARTNOIRE

"Zu gerne würde man mit Garvan Shvarts das Nachtleben bestreiten, oder anstatt im „Stillstand“ auszuharren zumindest in einer Bar laut den Refrain von „Ca n’a pas de Sens (Josephine)“ mitsingen."

Persönlich

 

BIO

Als sich Garvan Shvarts vor vielen Jahren das Gitarre spielen beibrachte, setzte sich bei ihm die Erkenntnis durch, dass DIY gut funktioniert. So gestaltet er beispielsweise sein grafisches Layout, schneidet Videoclips und baut auch mal sein Musikstudio selbst. Für seine Tracks werden einzig eigene Sounds verwendet und alle Texte entstehen ganz nebenbei aus seiner Hand.
Gemäss dieser Maxime brachte er sich anfangs 2019, nach langer Zeit als Leadsänger und Gitarrist in diversen Punk- und Indie-Bands, das Produzieren elektronischer Musik bei. Gefühlt wurden so, nach längerem Darben mit Brot und salziger Butter, die Bandbreite der Haute Cuisine entdeckt. Garvan Shvarts begann eigene Drum-Parts zu spielen, nahm Klangsamples auf und komponierte komplexe Harmonien.
Erste Liveauftritte folgten ein halbes Jahr später kurz vor Start der Pandemie. Danach nutzte er die Zeit, um weitere Tracks zu schreiben und drei Songs für seine Single „Albisriederplatz“ aufzunehmen. Die Single wurde Ende 2020 veröffentlicht. Letzten Sommer folgten erste Kurzauftritte als Support vom Rapper Krysl unter anderem an den Musikfestwochen, im Salzhaus, sowie im Gaswerk Winterthur. Seine neue Single „GTA“ wurde am 7. Januar und „Verlür Mi" (feat. Dijana) am 4. Februar releast.


Ausserdem arbeitet er aktuell mit Krysl und Parakeet unter dem Namen „Cis-Wixer“ an einem Album. Dieses wird voraussichtlich Mai/Juni herauskommen.
Garvan Shvarts ist aus Zürich.

PRESSETEXT

Garvan Shvarts treibt sich herum. Sehnsüchtig, hadernd, aufgekratzt.
Geblendet von der Suche nach elektrischem Licht, streicht er über neblige bulgarische Äcker, durch alte Kellergewölbe und das Einkaufszentrum in Altstetten. Irgendwie so fand er 2019 zur elektronischen Musik.

 

Melancholischer Indie-Elektropop zeigt Tanzallüren. Sich selbst spiegelnde Stimmen geben sich vielschichtigen Klängen hin. Worte sezieren ein streunendes Gefühl.
Ab und an kitschig. Nie künstlich.

Text zu "GTA"
 

fühl grad nüt

nur die Wuet

wet alls brenne gseh

wet dass alls nüme meh

mir und mine Brüeder ghört d’Strass
dihei wenig Zimmer vil Lüt name Hass

ganz Tag gschlafe GTA gspilt
ghofft das Insta d’Einsamkeit killt

ghofft das na was passiert
dezwüsche zum Abhärte Schmerze trainiert

Trap i de Ohre ich lose nüm zue
So lönd mi ussert de Robocops  alli in Rue

sie seget do gits ke Platz meh für dich
Trainerhose und Kaputzepulli

Seg allne ich seg es riise Talent
glaube selber nöd dra


hoff dases nöd gsehnd

s’het niemert niemert niemert a mich glaubt
nachher hanem s’Handy und sin Muet klaut
s‘het niemert a mich glaubt

Hans uf MTV gseh mit Jackie am Pool chille
han erscht Geld wenni wieder am deale

weiss vo Pornhub wieme Fraue aspricht
doch sie luegt nie zu mir die mit Mascara im Gsicht

fühl grad nüt...
 

Bi nöd Agressiv

lönd mi in Rue

Höret uf stresse

Nüt bessers ztue!?

Bruch e Pause

vo de Pause

cha gad d’Realität nüm

vo de Realität trenne

 

Ich renn uf d’Strass

nüt z’verlüre ke Chance

mir egal wer dra Schuld

ke Geduld meh, gseh rot

nur es Ziel

wirf en Stei

hüt simmer vil

äntli mal nöd ällei
mal nöd ällei
nöd ällei

 

fühl grad nüt...

Text zu "Verlür Mi"
 

S’chalt Wasser vo de Limmet umarmt

Während de Körper Chälti dur Wärmi tarnt

 

S’Glichgwicht bald verlore

Es endloses Rusche i de Ohre

 

Und schwerelos gleiti weg i d‘Wiiti

vil vil wiiter weg als uf Winti

 

Und de Blick i d’Wolke bewiist

Dass sichs nöd a dir bemisst

Wie schnell me vergisst

 

Verlür mi i Ziit und Ruum

während ich usem Zweier lueg

Und fühl mi so zimli dumm

doch freier will ich, nüt anders muen

 

Verlür mi, verlür mi

 

En endlosi Fahrt is nüt

Nöd wüssend, wohii s’eus füert

 

Vom Moment zimli starch beno

De Weg isch frei ich schweb dävo

 

Und ich träum vo mir entfernt

Merke dass sich nüt me i mir sehnt

 

Und en Blick i d’Wolke bewiist

Dass sichs nöd a dir bemisst

Es umgit mi e schmeichelndi Stilli

 

Verlür mi...

 

müesam die läschtig Physik

Die enge Grenze wo sie mer vorgit

 

Wer guet mal chli Unordnig im Möbelmagazin

im Universum und de Ziit

 

Aber de Mensch isch z ’igschrenkt zum versta

dass nöd e Schaf alles lenkt

   

das Muure einzig da sind zum aaspraye

Grenze zum überschritte und sich befreie

 

Dass d’Erde rund und limitiert

druf nöd nur e Schwiiz existiert

 

Das meh Vielfalt viel meh vibriert

Und dasses s’okay isch egal wer wer liebt

 

Verlür mi i Ziit und Ruum

während ich usem Zweier lueg

Und fühl mi so zimli dumm

doch freier will ich nüt anders muen

 

Verlür mi...